Leis­tun­gen

GEMA für Mitglieder

Als staat­lich aner­kann­te Treu­hän­de­rin ver­wal­tet die GEMA Rech­te und sorgt dafür, dass das geis­ti­ge Eigen­tum von Musik­schaf­fen­den geschützt und sie für die Nut­zung ihrer Werke ange­mes­sen ent­lohnt wer­den. Dabei steht die Abkür­zung „GEMA“ für „Gesell­schaft für musi­ka­li­sche Aufführungs- und mecha­ni­sche Vervielfältigungsrechte“.

Jede Ver­an­stal­tung mit Musik muss vorab vom Ver­an­stal­ter bei der GEMA ange­mel­det wer­den. Der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e.V. (BDAT) hat einen Rah­men­ver­trag mit der GEMA abge­schlos­sen, der den Mit­glie­dern des BDAT um 20% redu­zier­te Tari­fe bie­tet. Hier gehts zum Rah­men­ver­trag der GEMA. 

Seit Anfang 2021 wer­den sämt­li­che GEMA-Angelegenheiten über ein Online-Portal abge­wi­ckelt. Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen für Musiknutzer*innen ste­hen hier:
» www.gema.de/musiknutzer/alles-online/

Für Mel­dun­gen zu Musik­fol­gen für Ver­an­stal­tun­gen, Fes­ti­vals etc. steht ein Online-Formular bereit.
» www.gema.de/musiknutzer/tarife-formulare/musikfolgen/

Ein Kun­den­cen­ter ist für Nach­fra­gen eingerichtet.
» www.gema.de/kontakt/kundencenter/

Infor­ma­tio­nen zu ver­gü­tungs­frei­en Ver­an­stal­tun­gen nach §52 Urhe­ber­rechts­ge­setz fin­den Sie hier:
» www.gema.de/musiknutzer/musik-lizenzieren/

// Berlin, 21. Mai 2021 //

Mit heu­ti­gem Schrei­ben hat die GEMA dem BDAT als Gesamt­ver­trags­part­ner fol­gen­des mit­ge­teilt (hier folgt ein Auszug):

„Mit der zuneh­men­den Rück­kehr zum öffent­li­chen Leben und den damit ver­bun­de­nen Öff­nungs­mög­lich­kei­ten been­den wir nun die bis­her gel­ten­de Kulanz­re­ge­lung der Gut­schrif­ten für Dau­er­nut­zun­gen zum 31. Mai 2021. Die ver­trag­lich ver­ein­bar­te Lizen­zie­rung für Dau­er­nut­zun­gen in Form lau­fen­der Jahres-, Quartals- und Monats­ver­trä­ge wird zum 1. Juni 2021 inklu­si­ve der hier­mit ver­bun­den Zah­lungs­ver­pflich­tun­gen wie­der regu­lär aufgenommen.

Bitte wei­sen Sie Ihre Mit­glie­der dar­auf hin, dass Sie Anträ­ge für Gut­schrif­ten, die den Zeit­raum 01. Janu­ar bis 31. Mai 2021 betref­fen, bis spä­tes­tens 10. Juni 2021 im Online­por­tal der GEMA unter » www.gema.de/portal stel­len müs­sen. Danach endet die Mög­lich­keit, Gut­schrif­ten für das Jahr 2021 zu erhalten.

Betrie­be, die auf­grund der behörd­li­chen Anord­nun­gen nach wie vor keine Öff­nungs­per­spek­ti­ve und kei­nen Anspruch auf die staat­li­che Über­brü­ckungs­hil­fe III haben, kön­nen sich wei­ter an die GEMA unter kontakt@gema.de wen­den. Sofern die GEMA Ver­gü­tung exis­tenz­be­dro­hend ist, wer­den wir prü­fen, ob wei­ter­hin eine frei­wil­li­ge Kulanz­re­ge­lung gewährt wer­den kann.“

Sämt­li­che wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen sowie FAQs kön­nen Sie hier abrufen:
» www.gema.de/musiknutzer/coronavirus-kundenunterstuetzung/umgang-mit-lizenzvertraegen/

Info & Kontakt:

Bund Deutscher Amateurtheater e. V.
Irene Ostertag
Geschäftsführung
Lützowplatz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 263 985 9 -12
Fax 030 263 985 9 -19

ostertag@bdat.info
www.bdat.info

Förderer & weitere Partner: