BDAT

Jobs

Aus­schrei­bung Projektmanagement/Sachbearbeitung für
das Pro­jekt „Land in Sicht! Förder- und Netz­werk­pro­gramm für Ama­teur­thea­ter in länd­li­chen Räu­men“ (2020-21)

Der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e.V. (BDAT) schreibt mit Beset­zung zum 01.09.2020 fol­gen­de Stel­le aus:

Pro­jekt­ma­nage­ment / Sach­be­ar­bei­tung (19,5h / Woche) w / m / d
am Arbeits­ort Berlin

Die Stel­le ist ange­sie­delt an die Pro­jekt­durch­füh­rung für das BDAT-Projekt „Land in Sicht! Förder- & Netz­werk­pro­gramm für Ama­teur­thea­ter in länd­li­chen Räu­men“, geför­dert von der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en (BKM) im För­der­pro­gramm „Kul­tur in länd­li­chen Räu­men“ aus den Mit­teln des Bun­des­pro­gramms BULE und ist vor­läu­fig befris­tet bis 31.12.2021. Eine Erhö­hung der wöchent­li­chen Arbeits­zeit ist ggf. ab 2021 durch Mit­ar­beit in einem wei­te­ren Pro­jekt des BDAT mög­lich.

Tätig­keits­pro­fil:

// Durch­füh­rung des admi­nis­tra­ti­ven Berei­ches des Pro­jek­tes in Abspra­che mit der Geschäfts­füh­rung und dem Bil­dungs­re­fe­ren­ten

// Mit­tel­ver­wal­tung u. Sach­kon­ten­füh­rung

// Abstim­mung mit den Lan­des­ver­bän­den im BDAT

// Bera­tung von Büh­nen bei der Antrags­stel­lung für Mikro­för­de­rung, För­de­rung von grö­ße­ren Vor­ha­ben und Bera­tungs­be­darf durch Regio­nal­be­auf­trag­te / Bera­tungs­leis­tung zu inhalt­li­chen Aspek­ten des Pro­jek­tes

// Ver­trags­ge­stal­tung für Hono­rar­kräf­te, die im Rah­men des Pro­jek­tes tätig wer­den

// Prü­fung von ein­ge­reich­ten Anträ­gen

// Erstel­lung Wei­ter­lei­tungs­ver­trä­ge nach Vor­la­ge

// Mit­tel­ab­ru­fe bei der Bun­des­be­hör­de

// Bear­bei­tung und Über­wa­chung der Mit­tel­ab­ru­fe und Ein­hal­tung der För­der­richt­li­ni­en für bewil­lig­te Anträ­ge

// Prü­fung von Ver­wen­dungs­nach­wei­sen der geför­der­ten Pro­jek­te

// Erstel­lung von Ver­wen­dungs­nach­wei­sen für das Bun­des­mi­nis­te­ri­um

// Repor­ting gegen­über der Lei­tung des BDAT

// In Koope­ra­ti­on mit dem Bil­dungs­re­fe­ren­ten des BDAT: Abstim­mung mit exter­nem Dienst­leis­ter zur Ent­wick­lung einer Online-Plattform sowie Mit­ar­beit in der Admi­nis­tra­ti­on und Redak­ti­on der BDAT-Website sowie auf der Online-Plattform des Pro­jek­tes

// Ver­an­stal­tungs­as­sis­tenz, v.a. digi­ta­le Teilnehmer*innenverwaltung

Wir erwar­ten:

// Eine abge­schlos­se­ne Fach­hoch­schul­aus­bil­dung im Verwaltungs- oder Finanz­be­reich oder eine Aus­bil­dung mit sich anschlie­ßen­den gleich­wer­ti­gen beruf­li­chen Erfah­run­gen

// Prak­ti­sche Arbeits­er­fah­run­gen in der Ver­wal­tung öffent­li­cher Mit­tel (Bun­des­mit­tel), Kennt­nis der Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten (AN P-Best.)

// akti­ve, selb­stän­di­ge, struk­tu­rier­te, ziel­stre­bi­ge Arbeits­wei­se

// Auf­ge­schlos­sen­heit für das Ama­teur­thea­ter und Men­schen, ins­be­son­de­re für die Bedürf­nis­se von Kul­tur­schaf­fen­den in länd­li­chen Räu­men

// Gewand­ter Umgang mit ver­schie­de­nen Ziel­grup­pen

// Sehr gute münd­li­che und schrift­li­che Aus­drucks­wei­se

// Sehr gute Kooperations- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit in der Zusam­men­ar­beit mit den haupt- und ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­glie­dern des Ver­ban­des sowie mit Antrags­stel­lern

// Sehr gute EDV-Kenntnisse (u.a. MS Office) und Erfah­rung in der Online-Redaktion (vor allem auf Basis von Wor­d­Press oder ande­ren Content-Management-Systemen)

// Wün­schens­wert ist eine Affi­ni­tät und Erfah­rung in der Nut­zung von Social-Media-Kanälen zur Anspra­chen bestimm­ter Ziel­grup­pen, um das Pro­jekt auf den Social Media Kanä­len des Pro­jek­tes zu prä­sen­tie­ren

// Bereit­schaft zu gele­gent­li­chen kur­zen Dienst­rei­sen

Wir bie­ten:

Es erwar­tet Sie ein inter­es­san­ter Arbeits­platz mit einem enga­gier­ten und kol­le­gia­len Team in einem bun­des­wei­ten, diversitäts- und inklu­si­ons­be­wuss­ten Kul­tur­ver­band mit Sitz in Berlin. Das Pro­jekt ermög­licht Ihnen Ein­bli­cke in die Belan­ge von Kul­tur­schaf­fen­den in länd­li­chen Räu­men. Die Ein­stel­lung erfolgt ent­spre­chend der Pro­jekt­lauf­zeit befris­tet bis 31.12.2021. Die Ver­gü­tung die­ser Teil­zeit­stel­le (50%) erfolgt ana­log zur TVÖD Ver­gü­tungs­grup­pe 8, bei ent­spre­chen­den Erfah­run­gen und Vor­aus­set­zun­gen bis max. Stufe 3. Der BDAT bie­tet ein Gleit­ar­beits­zeit­mo­dell für bes­se­re Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie an. Der Arbeits­ort ist zen­tral gele­gen und gut erreich­bar, in einer attrak­ti­ven Büro­eta­ge im „Haus am Lüt­zow­platz“ in Berlin-Tiergarten. Wir freu­en uns im Sinne von Diver­si­tät über Bewer­bun­gen von Men­schen unab­hän­gig von ihrer Her­kunft, Geschlecht und Natio­na­li­tät.

Das Pro­jekt:

Thea­ter fin­det nicht nur in Metro­po­len statt. Zwei Drit­tel der 2.500 Büh­nen im BDAT arbei­ten in länd­li­chen Räu­men. Über­fäl­lig ist, dass sie mit ihrem Poten­ti­al und für ihre Anlie­gen ein Förder- & Netz­werk­pro­gramm erhal­ten. Mit „Land in Sicht!“ wird der BDAT ab Sep­tem­ber 2020 ein Pro­gramm star­ten, das sich gezielt an Ama­teur­thea­ter­büh­nen in Gemein­den bis maxi­mal 20.000 Einwohner*innen rich­tet.

Für den Zeit­raum 06. Sep­tem­ber 2020 bis 31. Dezem­ber 2020 schreibt der BDAT als Start des För­der­pro­gramms zunächst den För­der­topf „Struktur- und Hand­lungs­räu­me“ aus. Hier­für ste­hen vor­aus­sicht­lich Mit­tel in Höhe von 125.000,00 € zur Ver­fü­gung. Ein­zel­an­trä­ge kön­nen mit einer erbe­te­nen För­de­rung von bis zu 25.000,00 € ein­ge­reicht wer­den.

Im Jahr 2021 wird das Pro­gramm wei­te­re För­der­mit­tel ver­ge­ben, u.a. auch in Form einer Impuls­för­de­rung. Das Pro­jekt wird zudem beglei­tet von der Mög­lich­keit, dass Büh­nen Bera­tungs­an­ge­bo­te von soge­nann­ten „Regio­nal­be­auf­trag­ten“ wahr­neh­men, die für eine Bera­tung im Bereich Kul­tur­ma­nage­ment und För­der­mit­tel­ak­qui­se bun­des­weit tätig wer­den. Ein Workshop-Programm zu den The­men „Öffent­lich­keits­ar­beit“ und „Genera­ti­ons­of­fe­ne Mit­glieds­ge­win­nung“ ergänzt das Struk­tur­pro­gramm. Eine wis­sen­schaft­li­che Beglei­tung erfolgt durch das Cent­re of Com­pe­tence for Theat­re der Uni­ver­si­tät Leip­zig.

Bewer­bun­gen bitte aus­schließ­lich per E-Mail bis zum 23. August an Geschäfts­füh­re­rin Irene Oster­tag: ostertag@bdat.info

Bei inhalt­li­chen Fra­gen zum Pro­jekt wen­den Sie sich an den Bil­dungs­re­fe­rent & Pro­jekt­ko­or­di­na­tor Domi­nik Eich­horn, eichhorn@bdat.info

Vor­stel­lungs­ge­sprä­che fin­den kurz­fris­tig unter Berück­sich­ti­gung der coro­nabe­ding­ten Prä­ven­ti­ons­maß­nah­men vor­aus­sicht­lich am 27. oder 28. August 2020 in der BDAT-Geschäftsstelle oder ggf. als Video­kon­fe­renz statt.

down­load pdf // Stel­len­aus­schrei­bung Pro­jekt „Land in Sicht!“