Kin­der & Jugend

Bun­des­ar­beits­kreis

Fes­ti­val „amarena“ 2014 / Jugend­thea­ter­Bü­ro Berlin
Foto Kat­rin Kel­ler­mann

Der Bun­des­ar­beits­kreis (BAK) Kinder- und Jugend­thea­ter wurde mit Beschluss der Bun­des­ver­samm­lung vom 20. Sep­tem­ber 2009 als „Stän­di­ge Ein­rich­tung des BDAT“ ein­ge­setzt. Er befasst sich auf der Ebene des Bun­des­ver­ban­des mit Fra­gen und Auf­ga­ben aus dem Bereich des Kinder- und Jugend­thea­ters. Der BAK ver­steht sich als Inter­es­sen­ver­tre­tung und bie­tet die Grund­la­ge, Kinder- und Jugend­li­che durch künst­le­ri­sche und kul­tu­rel­le Bil­dung für die ide­el­len Werte des Ama­teur­thea­ters zu gewin­nen, zur Selbst­be­stim­mung zu befä­hi­gen und zur gesell­schaft­li­chen Mit­ver­ant­wor­tung anzu­re­gen.

Zu den Kern­auf­ga­ben gehö­ren:

// Fach­li­che und künst­le­ri­sche Bera­tung

// Unter­stüt­zung der Thea­ter­ar­beit von und mit Kin­dern und Jugend­li­chen

// Pla­nung und Durch­füh­rung von Zusam­men­künf­ten mit Diskussions-, Seminar- oder Fes­ti­val­cha­rak­ter zwecks Wei­ter­bil­dung und Erfah­rungs­aus­tausch

// Ein­be­ru­fung und Lei­tung der Kon­fe­ren­zen der Jugend­lei­ter

// Pro­jekt­ent­wick­lung

// Kon­takt­pfle­ge und Zusam­men­ar­beit mit gleich­ar­ti­gen Ein­rich­tun­gen inner­halb und außer­halb des BDAT

// Aus­ein­an­der­set­zung und Refle­xi­on mit der Thea­ter­sze­ne (Ama­teu­re und Pro­fis)

Micha­el Ö. Arnold // Stollberg-Erzgebirge (Sach­sen)

ist Thea­ter­päd­ago­ge und Spiel­lei­ter beim Thea­ter­ver­ein Spielfreu(n)de e.V. . Als Regis­seur, Autor und Sprech­erzie­her arbei­tet er seit 1991 am Kinder- & Jugend­thea­ter BUR­AT­TI­NO Stoll­berg, seit 1997 ist er künst­le­ri­scher Lei­ter beim Erwachsenen-Theaterverein THEA(L)TERNATIV Stoll­berg e. V. Seit 1994 betreut er Schu­len aller Schul­for­men im Erz­ge­birgs­kreis im Bereich GTA und im Theater-Projektbereich.

Susan­ne Briel // Berlin (stell­ver­tre­ten­de Spre­che­rin des BAK)

hat neben ihrem Stu­di­um der Psy­cho­lo­gie die Lei­den­schaft fürs Thea­ter­spie­len für sich ent­deckt und arbei­tet seit­dem in bei­den Berei­chen. Als frei­schaf­fen­de Thea­ter­päd­ago­gin und Clow­nin ist sie zum einen in Thea­ter­pro­jek­ten und -begeg­nun­gen mit Kin­dern und Jugend­li­chen aktiv, zum ande­ren spielt sie selbst, lei­tet an und ani­miert zum Mit­ma­chen bei Fes­ten, auf Märk­ten, in Schu­len, Kitas und Thea­tern.

Chris­tel Gba­gui­di // Berlin

Chris­tel Gba­gui­di, Seni­or Con­sul­ting of Cul­tu­ral Edu­ca­ti­on and Poli­cy and Manage­ment, stammt aus Bénin und lebt in Berlin. Er ist Grün­der und Geschäfts­füh­rer der Bera­tung -und Künst­ler­ver­mitt­lung Unter­neh­men: CHRIS­TEL GBAGUIDI-ArtFrika Con­sul­ting (CGAC). Als aus­ge­bil­de­ter Schau­spie­ler, Thea­ter­päd­ago­ge (M.A., UDK Berlin), Thea­ter­re­gis­seur und Exper­te für das Bio­gra­fi­sche Thea­ter, er enga­giert sich seit 15 Jah­ren für die Anlie­gen von Jugend­li­chen, „Flücht­lin­gen“ und Migran­ten in unter­schied­li­chen Künst­le­ri­schen Pro­jek­ten mit ent­wick­lungs­po­li­ti­schem Ansatz. 2001 grün­de­te er und seit 2016 lei­tet er die beni­ni­sche sozio­kul­tu­rel­le Orga­ni­sa­ti­on Arts Vag­abonds Rezo Afrik Benin. 2011 grün­de­te er gemein­sam mit ande­ren inter­na­tio­na­len Künst­le­rIn­nen die Initia­ti­ve Arts Vag­abonds Deutsch­land. Chris­tel Gba­gui­di ist zudem akti­ves Mit­glied in unter­schied­li­chen inter­na­tio­na­len Orga­ni­sa­tio­nen wie die kul­tur­po­li­ti­sche Gesell­schaft (KuPo­Ge e.V.), ITI Ger­ma­ny e.V., Afri­ca­ve­nir Inter­na­tio­nal e.V.(Vorstand). Seit August 2017 ist er im Vor­stand des Welt­ver­bands des Ama­teur Thea­ter AITA/IATA in Namen Deutsch­lands dank der Unter­stüt­zung von BDAT e.V. und der BAG Spiel und Thea­ter e.V. aus­ge­wählt. Chris­tel Gba­gui­di möch­te es Kin­dern und Jugend­li­chen ermög­li­chen, sich durch das Thea­ter­spiel zu zei­gen und welt­weit zu ver­net­zen und so die Welt gestal­ten.

Simon Isser // Offen­bach (Hes­sen)

Der gelern­te Betriebs­wirt und Thea­ter­päd­ago­ge ist Vor­sit­zen­der des Offen­ba­cher Thea­ter­clubs ELMAR e.V., dort lei­tet er eine Kin­der­thea­ter­grup­pe. Er ist Mit­glied im Bei­rat für das Recht auf Spiel des deut­schen Kin­der­hilfs­werks. Seit 2016 ist Simon Isser Prä­si­dent des BDAT.

Lili­an Mar­ti­nez Miguel // Han­no­ver (Nie­der­sach­sen)

ist Dipl. Kul­tur­wis­sen­schaft­le­rin und PR-Referentin.
Seit 1983 ist sie im Thea­ter­be­reich aktiv, u.a, als Regis­seu­rin, Work­shop­lei­te­rin und im Bereich Öffent­lich­keits­ar­beit. Seit 2011 arbei­tet sie als freie Kul­tur­ma­na­ge­rin und Kul­tur­päd­ago­gin mit Schwer­punkt Thea­ter.

Hannah-Sofie Schä­fer // Saar­brü­cken (Saar­land)

ist Stu­den­tin auf Lehr­amt ( Kunst­er­zie­hung und Deutsch). Sie spielt im „Hom­bur­ger Ama­teur Thea­ter“ und ist Mit­glied der Spiel­er­ge­mein­schaft „Wasa­bi“- eine Kinder- und Jugend­thea­ter­grup­pe.

Christian Schrö­ter // Wei­mar  (Thü­rin­gen)

der Kultur-Geograph, Clown & Pan­to­mi­me spielt seit gut 20 Jah­ren Thea­ter, so im theater-spiel-laden / Rudol­stadt oder in frei­en For­ma­ten mit sei­ner clow­nes­ken Pan­to­mi­me sowie thea­tra­len Inter­ak­tio­nen im öffent­li­chen Raum. Als Spiel- & Work­shop­lei­ter teilt er seine Erfah­run­gen in diver­sen inklu­si­ven Pro­jek­ten, so war er Trai­ner beim Cir­cus Son­nen­stich / Berlin und ist seit 2015 im Theaterpädagogik-Team des „stell­werk – jun­ges Thea­ter“ / Wei­mar. Sein beson­de­rer Schwer­punkt liegt im Kul­tur­aus­tausch und inter­na­tio­na­len Begeg­nun­gen für Kin­der und Jugend­li­che.

Babet­te Ulmer (M.A.) // Ess­lin­gen (Baden-Württemberg) (Spre­che­rin des BAK)

Kul­tur­anthro­po­lo­gin und freie Künst­le­rin, ist künst­le­ri­sche Lei­te­rin des Kultur- und Thea­ter­en­sem­bles Stage Divers(e) e.V. / United Uni­corns, Ess­lin­gen. Als Koor­di­na­to­rin, Mode­ra­to­rin und Regis­seu­rin arbei­tet sie im Bereich inter-/transkulturelles Thea­ter mit dem Schwer­punkt gleich­be­rech­tig­ter Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen krea­ti­ven jun­gen Men­schen aus aller Welt mit und ohne Flucht­hin­ter­grund.

„jung und jetzt!“ – unter die­sem Motto hat der Bun­des­ar­beits­krei­ses Kinder- und Jugend­thea­ter im Novem­ber 2014 die „Ber­li­ner Erklä­rung“ ver­ab­schie­det. Das Posi­ti­ons­pa­pier beschreibt Tätig­keits­fel­der aus der län­der­über­grei­fen­den Vogel­per­spek­ti­ve. Hier stel­len sich weni­ger regio­na­le, als bun­des­wei­te, euro­päi­sche und glo­ba­le kon­zep­tio­nel­le Fra­gen, wel­che das Ama­teur­thea­ter mit Kin­dern, Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen in Deutsch­land und dar­über hin­aus betref­fen.

Leon­ce und Lena als deutsch-französische Ent­de­ckungs­rei­se

Leon­ce und Lena als deutsch-französische Ent­de­ckungs­rei­se

Jugend­thea­ter­pro­jekt prä­sen­tiert sich in Ander­nach (Rheinland-Pfalz) // Berlin/Andernach, 5. Juli 2019 // Eine ganz neue Inter­pre­ta­ti­on von „Leon­ce und Lena“ beschäf­tigt deut­sche und fran­zö­si­sche Jugend­li­che auf ihrer gemein­sa­men Thea­ter­rei­se „Inter­Cul­tour“. Das ein­zi­ge Lust­spiel von Georg …  mehr › …  mehr ›

23. Spielleiter*innenseminar in Wetz­lar 2019

23. Spielleiter*innenseminar in Wetz­lar 2019

„Lust am Spiel: Mimik, Ges­tik, Kör­per­spra­che“ vom 18. bis 20. Okto­ber 2019 in Wetz­lar mit Jango Erhar­do BDAT-Fortbildungsprogramm: Thea­ter­for­men II Prä­zi­ser Kör­per­aus­druck, Iso­la­ti­ons­übun­gen, mimi­sche Dar­stel­lung in Ver­bin­dung mit den klas­si­schen vier Gefühl­s­tem­pe­ra­men­ten sind neben Spaß …  mehr › …  mehr ›

22. BDAT Spielleiter*innenseminar  im Kinder- und Jugend­thea­ter in Zusam­men­ar­beit mit dem Bun­des­ar­beits­kreis Kinder- und Jugend­thea­ter

22. BDAT Spielleiter*innenseminar im Kinder- und Jugend­thea­ter in Zusam­men­ar­beit mit dem Bun­des­ar­beits­kreis Kinder- und Jugend­thea­ter

„Ritu­el­les Spiel – Freie Grup­pen­im­pro­vi­sa­ti­on“ vom 19. bis 21. Okto­ber 2018 in Wetz­lar mit Refe­rent Bernd Upa­dek BDAT-Fortbildungsprogramm: Kör­per­spra­che und Bewe­gung „Ritu­el­les Spiel“ ist eine Vari­an­te der frei­en Impro­vi­sa­ti­on, die sowohl in der Schau­spiel­aus­bil­dung wie …  mehr › …  mehr ›

Info & Kontakt:

Bund Deutscher Amateurtheater e.V.
Steffen Hirsch
Kinder- & Jugendtheater
BDAT-Fortbildung
KSK Ausgleichsvereinigung
Unfall- & Haftpflichtversicherung
Lützowplatz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 263 985 9 - 15
Fax 030 263 985 9 - 19

hirsch@bdat.info
www.bdat.info