Veranstaltungstipp

23Sep // 22
21:00 – 22:00 // Vorstellung

amarena Preisträger*innen Kate­go­rie 4: Dar­stel­len­de Küns­te in Zei­ten der Pandemie

Preisträger*innen Kate­go­rie 4: Dar­stel­len­de Küns­te in Zei­ten der Pandemie
faust I wal­pur­gis­nacht teil 1 & teil 2
Thea­ter­grup­pe Süd-München
nach Johann Wolf­gang von Goe­the (One-Shot-Video-Chat-Version)
23. Sep­tem­ber, 21.00 – 22.00 Uhr
Kul­tur­haus Oster­feld, Pforzheim 

In einer beson­de­ren Nacht, an einem beson­de­ren Ort,
kom­men alle Dämo­nen und Hexen zusam­men, um im
ent­hemm­ten Rausch die Los­lö­sung von allen irdischen
Ban­den zu zele­brie­ren. Mephis­to­phe­les, der Hausherr
die­ses Fes­tes, ermög­licht es Faust, dem sel­te­nen Ereignis
bei­zu­woh­nen. Auf dem Weg zum Gip­fel des Brocken
muss sich der Gelehr­te der Ver­su­chung lis­ti­ger Irrlichter
erweh­ren, die ihn mit aller­hand süßen, weltlichen
Ver­lo­ckun­gen in die Irre füh­ren wollen…
Die Thea­ter­grup­pe Süd-München prä­sen­tiert in dieser
Insze­nie­rung, wie ein Zoom-Theaterstück funktionieren
kann. Dabei wid­me­te sie sich ein­zel­nen Sze­nen des
Faust-Stoffs und zeigt, wie wäh­rend der Corona-Pandemie künst­le­risch anspruchs­vol­les „Thea­ter aus dem
Home­of­fice“ funk­tio­nie­ren kann.
„Wenn auch Zuschau­en­de nicht inter­agie­ren können,
so wer­den sie jedoch stark gefor­dert. Die Besonderheit
des „One-Shot-Video-Chats“ und die Inter­ak­ti­on der
Akteur*innen auf einer ver­ti­ka­len Bühne machen diese
Pro­duk­ti­on besonders.“
Dr. Mar­cus O. Klein, Jurymitglied

‹‹ zurück