Aktuelle Nachricht

Von Shake­speares Kauf­mann bis zum „Glo­cken läu­ten“

3. Volks- und Mund­art­thea­ter­fes­ti­val WUR­ZEL­WERK in Unter­fran­ken

Kinder- und Jugend­thea­ter Sko­mo­ro­chi
Foto Erich Vil­lem­soo

// Berlin/Sömmersdorf, 13. August 2019 //

Die bun­des­wei­te Ama­teur­thea­ter­sze­ne zu Gast im frän­ki­schen Söm­mers­dorf – das ist eine beson­de­re Pre­mie­re. Anlass ist das drit­te bun­des­wei­te Volkstheater-Festival WUR­ZEL­WERK, das der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter und die Arbeits­ge­mein­schaft Mundart-Theater Fran­ken vom 12. bis 15. Sep­tem­ber 2019 in Söm­mers­dorf ver­an­stal­ten. Die Frei­licht­büh­ne der Frän­ki­schen Pas­si­ons­spie­le Söm­mers­dorf und die Robert-Seemann-Halle sind die Schau­plät­ze für sechs Thea­ter­auf­füh­run­gen, die Prä­sen­ta­ti­on einer TV-Dokumentation über die ört­li­chen Pas­si­ons­spie­le und eine Podi­ums­dis­kus­si­on. Ergänzt wird das Pro­gramm mit Work­shops für die rund 100 Teil­neh­men­den in Geld­ers­heim.
Das Fes­ti­val wird am Don­ners­tag, 12. Sep­tem­ber, um 19:30 Uhr eröff­net. Anschlie­ßend zeigt die Gal­der­schum­mer Thea­ter­grup­pe des Ver­eins für Heimat- und Brauch­tums­pfle­ge Geld­ers­heim (Fran­ken) die Komö­die „Ein Schmitt wohnt sel­ten allein“. Vier wei­te­re Grup­pen aus Deutsch­land und ein Gast­en­sem­ble aus Süd­ti­rol prä­sen­tie­ren an den fol­gen­den drei Tagen ihre Volks- und Mundarttheater-Inszenierungen – von tra­di­tio­nell bis modern. Eine deutsch-russische Jugend­thea­ter­grup­pe aus Erlan­gen zeigt zudem post­mi­gran­ti­sches Volks­thea­ter. Moliè­res Gei­zi­ger als baye­ri­scher „Pfen­nig­fuch­ser“, Shake­speares „Kauf­mann“ in Dresd­ner Les­art, „Alice im Fan­ta­sie­land“ als deutsch-russisches Oeu­vre und die gesell­schafts­kri­ti­sche Geschich­te eines „Dorf­teu­fels“ aus dem hes­si­schen Wald-Michelbach geben sich hier bis zum „Glo­cken läu­ten“ einer Süd­ti­ro­ler Eigen­pro­duk­ti­on ein Stell­dich­ein.
Am Sonn­tag, 15.09. fin­det das Fes­ti­val mit dem Scree­ning einer TV-Produktion (12:00 Uhr) über die Frän­ki­schen Pas­si­ons­spie­le Söm­mers­dorf und einer anschlie­ßen­den Podi­ums­dis­kus­si­on sei­nen Abschluss: „Was bedeu­tet Volks- und Mund­art­thea­ter heute?“ Begeg­nun­gen sind nicht nur eine kul­tu­rel­le Frage, Begeg­nun­gen sind hand­werk­lich, künst­le­risch und mensch­lich. Was und wie ist ein Volks- und Mund­art­thea­ter von mor­gen? Wo sind die eige­nen zu pfle­gen­den Tra­di­ti­ons­li­ni­en und wo ler­nen wir gut und gerne neue Wege zu gehen? Inter­es­sier­te sind herz­lich ein­ge­la­den – dis­ku­tie­ren Sie mit!
Schirm­herr des Fes­ti­vals ist der baye­ri­sche Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder.
Infor­ma­tio­nen zum Ticket­ver­kauf und zum Pro­gramm beim Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter:
»www.bdat.info/projekte/wurzelwerk/frankenbayern-2019/

Im Rah­men des Fes­ti­vals rich­tet der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter am 14./15. Sep­tem­ber seine Jah­res­haupt­ver­samm­lung mit Dele­gier­ten aus allen Bun­des­län­dern erst­mals in Geld­ers­heim aus.

Info & Kontakt:

Bund Deutscher Amateurtheater e. V.
Tina Hohmann
Assistenz Öffentlichkeitsarbeit, BAK Mundart und Sprachen
Lützowplatz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 2639859-27
Fax 030 2639859-19

presse@bdat.info
www.bdat.info

Kooperationspartner:

     

Förderer & weitere Partner:

     

 

  

Fahrtkostenzuschüsse durch:
Verband Bayerischer Amateurtheater e. V.
Südtiroler Theaterverband