Aktuelle Nachricht

Von Land­luft 2.0 über Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst bis zu amarena – Jah­res­ta­gung des Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter in Geld­ers­heim

Foto Kat­rin Kel­ler­mann

// Berlin/Geldersheim, 17.09.2019 //
Am 14./15. Sep­tem­ber tra­fen sich rund 40 Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der 18 Mit­glieds­ver­bän­de des Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter (BDAT) in Geld­ers­heim (Unter­fran­ken) zur jähr­li­chen Bun­des­ver­samm­lung. Wil­fried Brust, Ehren­vor­sit­zen­der des ört­li­chen Ver­eins für Heimat- und Brauch­tums­pfle­ge und der Geld­ers­hei­mer Bür­ger­meis­ter Oli­ver Brust hie­ßen die Teil­neh­men­den herz­lich will­kom­men. Als inter­na­tio­na­le Gäste nah­men Ulri­ke Pley­er und Cäci­lia Zöh­rer vom Öster­rei­chi­schen Bun­des­ver­band für außer­be­ruf­li­ches Thea­ter, Maria Tha­ler Neu­wirth vom Süd­ti­ro­ler Thea­ter­ver­band und Chris­tel Gba­gui­di aus Benin, Vor­stands­mit­glied des Welt­thea­ter­ver­ban­des AITA/IATA, an der Ver­samm­lung teil.

Der Vor­sit­zen­de des Bun­des­ar­beits­krei­ses „Mund­art und Spra­chen“ Josef Sedlmeier und das Prä­si­di­um des BDAT zogen ein posi­ti­ves Fazit zum Aus­klang des 3. Volks- und Mund­art­thea­ter­fes­ti­vals WUR­ZEL­WERK (12. bis 15. Sep­tem­ber in Söm­mers­dorf), das mit sechs Auf­füh­run­gen in her­vor­ra­gen­der Atmo­sphä­re statt­fand und in sei­ner Wir­kung als Impuls­ge­ber bun­des­wei­te Aus­strah­lung hat.

Die Bun­des­ver­samm­lung ent­las­te­te das Geschäfts­füh­ren­de Prä­si­di­um für den Jah­res­ab­schluss 2018 und ver­ab­schie­de­te den Wirt­schafts­plan 2020. Auf­grund der knap­pen Haus­halts­la­ge muss­te das Geschäfts­füh­ren­de Prä­si­di­um im kom­men­den Jahr Kür­zun­gen bei Pro­jek­ten ver­tre­ten, dar­un­ter auch eine Umstel­lung bei der Zeit­schrift für Ama­teur­thea­ter und Kul­tur­po­li­tik „Spiel und Bühne“, die künf­tig mit ver­än­der­tem Kon­zept nur noch ein­mal jähr­lich erschei­nen wird.

Aktu­ell bringt der BDAT in Zusam­men­ar­beit mit sechs Mit­glieds­ver­bän­den das Pro­jekt „Land­luft 2.0“ auf den Weg. Unter­stützt durch ein digi­ta­les Begleit­kon­zept soll das Ver­net­zungs­pro­jekt inno­va­ti­ve Impul­se für Ama­teur­thea­ter­büh­nen im länd­li­chen Raum ermög­li­chen. Es wird im Rah­men des Bun­des­pro­gramms Länd­li­che End­wick­lung (BULE) des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft geför­dert!

Für das Jahr 2020 ste­hen u. a. der Deut­sche Ama­teur­thea­ter­preis amarena mit dem Preis­trä­ger­fes­ti­val in Baden-Württemberg sowie die Fach­ta­gung zum Deut­schen Kindertheater-Fest in Lübeck im Fokus. Diver­se Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen und die wei­te­re Stär­kung des Bun­des­frei­wil­li­gen­diens­tes Kul­tur und Bil­dung 27plus im Ama­teur­thea­ter, in dem sich der­zeit 41 Frei­wil­li­ge aktiv in ver­schie­de­nen Tätig­keits­be­rei­chen auf und hin­ter den Kulis­sen ein­brin­gen, sind wei­te­re Vor­ha­ben des Bun­des­ver­ban­des. Dar­über hin­aus ste­hen zahl­rei­che inter­na­tio­na­le Pro­jek­te zum fach­li­chen Aus­tausch und zur Ver­net­zung auf der Agen­da 2020. Infor­ma­tio­nen zu allen Ver­bands­tä­tig­kei­ten und Pro­jek­ten unter: www.bdat.info