Aktuelle Nachricht

Ver­län­ge­rung der Rege­lun­gen zur vir­tu­el­len Haupt­ver­samm­lung bis Ende 2021 tritt in Kraft

Die Ver­ord­nung zur Ver­län­ge­rung von Maß­nah­men im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins- und Stif­tungs­recht zur Bekämp­fung der Aus­wir­kun­gen der COVID-19-Pandemie wurde im Bun­des­ge­setz­blatt ver­öf­fent­licht und tritt am 29. Okto­ber 2020 in Kraft. Die Ver­län­ge­rung des Geset­zes bedeu­tet, dass auch im kom­men­den Jahr Ver­ei­ne nicht nur Online-Versammlungen abhal­ten kön­nen, son­dern auch rechts­si­cher dort Beschlüs­se fas­sen kön­nen und wäh­len können.

Mehr Infor­ma­tio­nen:» https://bdat.info/corona-pandemie