Aktuelle Nachricht

Trau­er um Heinz Buschmann

Porträtfoto Heinz Buschmann

Foto Kers­tin Fürst

Der BDAT trau­ert um Heinz Busch­mann. Mehr als vier Jahr­zehn­te enga­gier­te sich der Thea­ter­en­thu­si­ast für das Ama­teur­thea­ter in Ham­burg und in Deutsch­land, davon viele Jahre als Vor­sit­zen­der des Bun­des­bei­ra­tes im BDAT. Dar­über hin­aus war er als Vor­sit­zen­der der Volks­spiel­büh­ne Jen­feld und spä­ter als Prä­si­dent des Ham­bur­ger Lan­des­ver­ban­des (1972 – 1989) aktiv. Durch sei­nen enga­gier­ten Ein­satz hat er den Ham­bur­ger Lan­des­ver­band weit über die Stadt­gren­zen hin­aus bekannt gemacht. Auch als spä­te­rer Ehren­vor­sit­zen­der der Volks­spiel­büh­ne und des Ham­bur­ger Lan­des­ver­ban­des war er stets prä­sent und wuss­te mit fach­li­chen Argu­men­ten und Ideen­reich­tum zu über­zeu­gen. Thea­ter zu mana­gen und die Lust am Thea­ter auch jun­gen Men­schen nahe zu brin­gen, darin lagen seine beson­de­ren Ver­diens­te. Heinz Busch­mann war in diver­sen BDAT-Gremien aktiv, so z. B. im Fach­aus­schuss Kinder- und Jugend­thea­ter, in dem viele Ideen ent­stan­den und erfolg­reich auf den Weg gebracht wur­den. Im Jahr 2010 wurde Heinz Busch­mann für seine beson­de­ren Ver­diens­te mit der Ehren­me­dail­le des BDAT aus­ge­zeich­net. Er ver­starb am 28. April 2021 im Alter von 91 Jah­ren. Der BDAT wird stets ein ehren­des Andenken bewahren.

Simon Isser
Präsident BDAT

Wei­te­re per­sön­li­che Nach­ru­fe sind nach­zu­le­sen hier:
»Verband Hamburger Amateurtheater e.V. (vhat.info)