Aktuelle Nachricht

stAGE! – Euro­pa „büh­nen­reif“ ent­de­cken!

Gesamt­eu­ro­päi­sches Seniorentheater-Festival im Europa-Wahljahr in Ess­lin­gen

Berlin/Esslingen, 31. Janu­ar 2019 // 

Kann Thea­ter ein Hoff­nungs­trä­ger sein, wenn es um Zusam­men­halt, Demo­kra­tie­ver­ständ­nis und um ein sozia­les und kul­tu­rell star­kes Euro­pa geht? Zwi­schen Theater(Kunst), Publi­kums­ge­sprä­chen, Work­shops und sze­ni­schem Speed-Dating fei­ert das erste „Gesamt­eu­ro­päi­sche Seniorentheater-Festival stAGE!“ seine Pre­mie­re. Jung und Alt sind dazu ein­ge­la­den, dem euro­päi­schen Gedan­ken nach­zu­spü­ren und auf künst­le­ri­sche Ent­de­ckungs­rei­se zu gehen. Vom 16. bis 19. Mai 2019, eine Woche vor den Euro­pa­wah­len, ver­an­stal­tet der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter (BDAT) mit sei­nem Bun­des­ar­beits­kreis „Senio­ren­thea­ter“ und in Koope­ra­ti­on mit der Würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­büh­ne Ess­lin­gen (WLB), dem Lan­des­ver­band Ama­teur­thea­ter Baden-Württemberg (LABW), Kul­tur­zen­trum Die­sel­stras­se, Cen­tral­Thea­ter Ess­lin­gen, Cen­tre of Com­pe­ten­ce for Thea­t­re (CCT) der Uni­ver­si­tät Leip­zig und wei­te­ren Part­nern das Fes­ti­val stAGE! in Ess­lin­gen, Baden-Württemberg.

„Poli­tik und Gesell­schaft reden der­zeit viel zu oft über Abschot­tung und Aus­gren­zung. Die EU und ihre Werte und Ideen, auf denen sie beruht, wer­den immer häu­fi­ger in Frage gestellt. Des­halb ist der inter­na­tio­na­le Aus­tau­sch, die Begeg­nung – gera­de auch im kul­tu­rel­len Bereich – wich­ti­ger denn je“, sagt Nils Hanraets, Spre­cher des Bun­des­ar­beits­krei­ses Senio­ren­thea­ter im BDAT. 39 Grup­pen aus 20 Län­dern hat­ten sich um die Fes­ti­val­teil­nah­me bewor­ben. Die Ent­schei­dung der mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Exper­ten des Senio­ren­thea­ters besetz­ten Jury fiel auf sie­ben Pro­duk­tio­nen aus sechs Län­dern. Die Ensem­bles kom­men aus Däne­mark, Deutsch­land (2), Est­land, Geor­gi­en, Grie­chen­land und der Schweiz. Ihre Insze­nie­run­gen spie­geln ein span­nen­des künst­le­ri­sches und the­ma­ti­sches Spek­trum der euro­päi­schen Senio­ren­thea­ter­sze­ne wider. Vom anti­ken Liebes-Klassiker mit „Eros und Psy­che“ über eine skur­ri­le, modern adap­tier­te Geschich­te von Jules Verne bis zum absur­den Thea­ter von Beckett oder expe­ri­men­tel­len Thea­ter­stof­fen rei­chen die Sujets.

Auch der Senio­ren­spiel­club der WLB Ess­lin­gen stellt sich mit einer Eigen­pro­duk­ti­on dem loka­len und inter­na­tio­na­len Publi­kum vor.

Im Rah­men der Koope­ra­ti­on mit dem Cen­tre of Com­pe­ten­ce for Thea­t­re (CCT) über­neh­men Stu­die­ren­de des Insti­tuts für Thea­ter­wis­sen­schaft der Uni­ver­si­tät Leip­zig die wis­sen­schaft­li­che Beglei­tung des Fes­ti­vals. Unter Anlei­tung von Jun.-Prof. Dr. Vero­ni­ka Dari­an wer­den in par­ti­zi­pa­ti­ven For­ma­ten und einer offe­nen For­schungs­werk­statt wäh­rend der gesam­ten Fes­ti­val­zeit Gele­gen­hei­ten zu wech­sel­sei­ti­gem Aus­tau­sch und gemein­sa­mem Dia­log zwi­schen den Gene­ra­tio­nen geschaf­fen. Mit einem spe­zi­el­len Workshop-Programm lädt der Lan­des­ver­band Ama­teur­thea­ter Baden-Württemberg im Rah­men des Fes­ti­vals zur Fort­bil­dung im Bereich Senio­ren­thea­ter ein. Ergänzt wird das Pro­gramm mit Per­for­man­ces und Aktio­nen im öffent­li­chen Raum, die Ess­lin­gen zur leben­di­gen Bühne machen.

Ticket­ver­kauf ab Mitte Febru­ar 2019: Würt­tem­ber­gi­sche Lan­des­büh­ne Ess­lin­gen (WLB), http://www.wlb-esslingen.de/de/4/Karten.html

Wei­te­re Infos zum Fes­ti­val und zum Senio­ren­thea­ter: Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter, https://bdat.info/arbeitsfelder/senioren/stage-2019/

Ver­an­stal­ter:
Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e. V.

Part­ner:
Wür­tem­ber­gi­sche Lan­des­büh­ne Ess­lin­gen, Lan­des­ver­band Ama­teur­thea­ter Baden-Württemberg, Cen­tre of Com­pe­ten­ce for Thea­t­re der Uni­ver­si­tät Leip­zig, Insti­tut für Thea­ter­wis­sen­schaft der Uni­ver­si­tät Leip­zig, Kul­tur­zen­trum Die­sel­stras­se, Cen­tral­Thea­ter

Geför­dert von: 
Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend, Aus­wär­ti­ges Amt, Minis­te­ri­um für Wis­sen­schaft, For­schung und Kunst über den Lan­des­ver­band Ama­teur­thea­ter Baden-Württemberg, Stadt Ess­lin­gen am Neck­ar,

Die Geschäfts­stel­le des BDAT und die wis­sen­schaft­li­che Beglei­tung des Fes­ti­vals wer­den geför­dert über die Beauf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en.

down­load pdf // Medieninformation

Info & Kontakt:

Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e.V.
Ulri­ke Strau­be
amarena – Deut­scher Ama­teur­thea­ter­preis
Inno­va­ti­ons­för­de­rung
Senio­ren­thea­ter
Lüt­zow­platz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 263 98 59 - 17
Fax 030 263 98 59 - 19

straube@bdat.info
www.bdat.info

BDAT_logo