Aktuelle Nachricht

„Brecht durch! Durch­brecht!“

// 22. Mai 2017

Bun­des­wei­te Fort­bil­dung für Thea­ter­ar­beit mit Kin­dern und Jugend­li­chen in Wetz­lar

Vom 25. bis 28. Mai 2017 tref­fen sich rund 120 Akteu­re, die in der Thea­ter­ar­beit mit Kin­dern und Jugend­li­chen arbei­ten, zur bun­des­wei­ten Fort­bil­dung in Wetz­lar. Bereits zum 41. Mal rich­tet der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter diese erfolg­rei­che Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung in Zusam­men­ar­beit mit dem Bun­des­ar­beits­kreis Kinder- und Jugend­thea­ter für Spiel­lei­ter und Mul­ti­pli­ka­to­ren aus. Die Fort­bil­dung stärkt die künst­le­ri­sche Qua­li­tät der Thea­ter­ar­beit mit Kin­dern und Jugend­li­chen und gibt den Spiel­lei­tern viele neue Impul­se. Auch inter­na­tio­na­le Work­shop­lei­ter ver­mit­teln ihre Thea­ter­tech­ni­ken und set­zen damit künst­le­ri­sche Akzen­te. In die­sem Jahr fin­det die Fort­bil­dung unter dem Motto „Brecht durch! Durch­brecht!“ statt.

In sechs Werk­stät­ten ver­mit­teln die Fach­re­fe­ren­ten thea­ter­päd­ago­gi­sche Grund­la­gen, prak­ti­sche Übun­gen für den Thea­ter­all­tag, spe­zi­el­le Metho­den und Prä­sen­ta­ti­ons­for­men.

Einen Ein­bli­ck in „Tanz durch die Welt – Ele­men­te des Tanz­thea­ters“ gibt Bron­wyn Twedd­le aus Neu­see­land. Gior­gi Gomu­rash­vili und Sophia Gulash­vili aus Geor­gi­en wol­len das Bewusst­sein der Kör­per­spra­che als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­form im Semi­n­ar „Stra­ßen­thea­ter und (Panto)mime“ stär­ken. Die Gestal­tung einer Schmink­mas­ke im Stile der 20er Jahre erar­bei­tet Guido Paef­gen in sei­ner Werk­statt „Mas­k­ense­mi­n­ar“. Er wurde in die­sem Jahr mit der gol­de­nen Maske, der höchs­ten Aus­zeich­nung im Bereich Thea­ter für Mas­ken­bild­ner, geehrt.  In dem Semi­n­ar „Brecht! – Die Poli­tik auf der Bühne“ wid­met sich Kat­rin Jan­ser dem epi­schen Thea­ter mit sei­nen Arbeits­me­tho­den, Tex­ten und Insze­nie­run­gen. Grund­la­gen der Thea­ter­päd­ago­gik á la Brecht wer­den von Anni­ka Füser in der Werk­statt „Thea­ter­päd­ago­gik“ behan­delt. Außer­dem wird in Dario Fo, „Gro­tesk ist nicht das Thea­ter, son­dern die Poli­tik“ das Thea­ter als poli­ti­sche Waffe unter der Lei­tung von Lucia Chi­ar­la dis­ku­tiert.

Im Rah­men der Ver­an­stal­tung tagen der Bun­des­ar­beits­kreis Kinder- und Jugend­thea­ter sowie die Jugend­lei­ter der BDAT-Mitgliedsverbände, um die bun­des­wei­te Ver­net­zung wei­ter aus­zu­bau­en und dem Arbeits­feld neue Impul­se zu ver­mit­teln.

Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung:

Medienvertreter*innen sind herz­li­ch ein­ge­la­den, die Ver­an­stal­tung zu besu­chen. Am Sonn­tag geben die Teilnehmer*innen um 10:00 Uhr in einer öffent­li­chen Prä­sen­ta­ti­on einen Ein­bli­ck in ihre Werk­statt­ar­bei­ten. Außer­dem prä­sen­tie­ren sich u.a. die Grup­pen am Frei­tag ab 21 Uhr bei der „offe­nen Bühne“. Gerne stel­len wir Ihnen auch einen Inter­view­part­ner zur Ver­fü­gung.

 

Ver­an­stal­tungs­ort:
Jugend­gäs­te­haus Wetz­lar
Richard-Schirrmann-Str. 3
35578 Wetz­lar
Fon 06441 710 68

Medi­en­kon­takt:
Kat­rin Kel­ler­mann, Öffent­lich­keits­re­fe­ren­tin
kellermann@bdat.info
Fon 030 2639859-16

Kon­takt wäh­rend der Ver­an­stal­tung:
Jugend­gäs­te­haus, Stef­fen Hirsch, BDAT
hirsch@bdat.info

Info & Kontakt:

Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e.V.
Stef­fen Hirsch
Kinder- & Jugend­thea­ter
BDAT-Fortbildung
KSK Aus­gleichs­ver­ei­ni­gung
Lüt­zow­platz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 263 985 9 - 15
Fax 030 263 985 9 - 19

hirsch@bdat.info
www.bdat.info

Förderer & weitere Partner: