Aktuelle Nachricht

Ama­teur­thea­ter im Spek­trum von Kunst, Wis­sen­schaft und Demo­kra­tie

// 20. Sep­tem­ber 2018

Fes­ti­val und Fach­tag vom 27.-29. Sep­tem­ber in Leip­zig

Der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter (BDAT) prä­sen­tiert mit dem Lan­des­ver­band Ama­teur­thea­ter Sach­sen und mit wei­te­ren Part­nern, dar­un­ter das Cen­tre of Com­pe­ten­ce for Thea­t­re (CCT), vom 27. bis 29. Sep­tem­ber 2018 in Leip­zig das deut­sche Ama­teur­thea­ter im Span­nungs­feld zwi­schen Kunst, Wis­sen­schaft und Demo­kra­tie. Vier Insze­nie­run­gen der Preisträger-Ensembles, ein wis­sen­schaft­li­cher Fach­tag mit Erzähl­ca­fé, Podi­ums­ge­sprä­che, eine Aus­stel­lung zu den Pro­jek­ten der amarena-Inno­va­ti­ons­för­de­rung 2017 sowie die Fest-Gala mit Preis­ver­lei­hung ste­hen auf dem Pro­gramm. Ver­an­stal­tungs­ort ist das WERK 2 zusam­men mit den Cammerspielen Leip­zig. Erst­mals ver­gibt der BDAT in die­sem Rah­men und in Koope­ra­ti­on mit dem Insti­tut für Bera­tung, Beglei­tung und Bil­dung (B3) den „Son­der­preis für Demo­kra­ti­e­thea­ter – Nah Dran!“.

Die mit 2.000 Euro dotier­te Aus­zeich­nung tei­len sich das Pic­co­lo Thea­ter Cott­bus für die Pro­duk­ti­on „KRG.“ und stell­werk Wei­mar für „Wil­helm Tell – Ver­su­che“. Am Frei­tag, 28.9.2018, fin­det zu dem Son­der­preis ein Dis­kus­si­ons­fo­rum mit klei­nen Stü­ck­im­pres­sio­nen der Preis­trä­ger statt. Alle Inter­es­sier­ten sind herz­li­ch ein­ge­la­den!

Kar­ten gibt es auch noch für die vier Preis­trä­ger­in­sze­nie­run­gen am 27./28./29.09.2018. In der Kate­go­rie Schau­spiel zeigt „die bühne – das Thea­ter der TU Dres­den“ das Stück „Burning Walls and Urgent Calls“ von Mathi­as Kam­me­rer und Ensem­ble. Das Senio­ren­thea­ter in der Alt­stadt (SeTA) Düs­sel­dorf spielt Hen­rik Ibsens „Peer Gynt“ in der Kate­go­rie Senio­ren­thea­ter. Die Road­sto­ry „Tschick“ von Robert Koall nach Wolf­gang Herrn­dorf wird von der SCHOT­TE aus Erfurt, Preis­trä­ger in der Kate­go­rie Kinder- und/oder Jugend­thea­ter, prä­sen­tiert. Das Deut­schor­dens­mu­se­um Bad Mer­gen­t­heim lädt in der Kate­go­rie Offe­ne Thea­ter­for­men zu ihrer semi­do­ku­men­ta­ri­schen Pro­duk­ti­on „Odys­see des Lebens“ ein. Die Insze­nie­rung wird auf­grund der begrenz­ten Zuschau­er­zah­len am Sonn­tag, 30. Sep­tem­ber, ein zwei­tes Mal auf­ge­führt.

In der Kate­go­rie Gesamt­wir­ken eines Ama­teur­thea­ters stellt der Theater-Club Kat­ten­dorf aus Schleswig-Holstein seine Arbeit mit wei­te­ren Nomi­nier­ten im Rah­men einer Podi­ums­dis­kus­si­on am Sams­tag, 29. Sep­tem­ber, vor.

Der wis­sen­schaft­li­che Fach­tag mit Erzähl­ca­fé fin­det in Koope­ra­ti­on mit dem Cen­tre of Com­pe­ten­ce for Thea­t­re (CCT) der Uni­ver­si­tät Leip­zig am Don­ners­tag, 27.September, von 9:00 bis 18:00 Uhr in den Cammerspielen Leip­zig statt. Der Ein­tritt ist kos­ten­los, Anmel­dung unter projekt@bdat.info.

Kar­ten für die Auf­füh­run­gen und die Gala sind im Vor­ver­kauf online erhält­li­ch unter www.werk-2.de sowie jeweils eine Stun­de vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn an der Tages- und Abend­kas­se im WERK 2. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Gesamt-Programm mit teils kos­ten­frei­em Ein­tritt unter: https://bdat.info

Den mit ins­ge­samt 10.000 Euro dotier­ten Deut­schen Ama­teur­thea­ter­preis amarena ver­gibt der BDAT alle zwei Jahre. Das 5. Fes­ti­val zum Deut­schen Ama­teur­thea­ter­preis amarena fin­det unter der Schirm­herr­schaft der Säch­si­schen Staats­mi­nis­te­rin für Wis­sen­schaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stan­ge statt.

Kooperationspartner:

Logo WERK 2 LogoCammerspiele
 

Förderer & weitere Partner:

Wa-m-4c-Dez IV

Die Maß­nah­me wird mit­fi­nan­ziert durch Steu­er­mit­tel auf Grund­la­ge des von den Abge­ord­ne­ten des Säch­si­schen Land­tags beschlos­se­nen Haus­hal­tes.