Jah­res­the­ma 2020

#bdat2D – Dar­stel­len­de Küns­te und Digi­ta­li­sie­rung
Mit­den­ken, Mit­ma­chen, Mit­ge­stal­ten!

BDAT-Jahresthema, Runde 1! Erst­mals hat der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter ein Jah­res­the­ma auf die Agen­da gesetzt, das alle Theater-Akteur*innen in unter­schied­li­cher Weise betrifft und das uns durch das Jahr beglei­ten wird: „Dar­stel­len­de Küns­te und Digi­ta­li­sie­rung“. Das Thema durch­dringt viele unse­rer Lebens­be­rei­che und auch an der „Theater-Basis“ rumort es digi­tal: Thea­ter­grup­pen orga­ni­sie­ren sich über Whats-App, kom­mu­ni­zie­ren und wer­ben über Face­book und/oder Insta­gram, man­che set­zen neue digi­ta­le Tech­ni­ken in ihren Pro­duk­tio­nen ein: sie strea­men, haben Influencer*innen im Publi­kum, bie­ten künst­le­ri­sche Inter­ak­tio­nen über das Netz. Dar­stel­len­de Küns­te und Digi­ta­li­sie­rung wer­den in vie­len Theater-Feldern stär­ker zusam­men gedacht und wir­ken auf­ein­an­der. Die „Digital-Kultur“ ver­än­dert unse­re Kom­mu­ni­ka­ti­on, unser Zusam­men­le­ben und unse­re Gesell­schaft. Es gibt aber auch Gren­zen: künstlerisch-ästhetische, sozia­le, kul­tu­rel­le, poli­ti­sche, infra­struk­tu­rel­le, öko­lo­gi­sche oder recht­li­che Hin­ter­grün­de kön­nen aus­schlag­ge­bend sein.

Für die Dar­stel­len­den Küns­te und ihre Akteur*innen erge­ben sich aus die­sen Ent­wick­lun­gen kom­ple­xe Fra­ge­stel­lun­gen. Was bedeu­tet Digi­ta­li­sie­rung im Kon­text von Thea­ter und wie kön­nen wir als Ver­band, als Bühne, als Mensch damit umge­hen und gestal­te­risch tätig wer­den? Wel­che künst­le­ri­schen For­ma­te, Thea­ter­for­men und -ästhe­ti­ken ent­wi­ckeln sich? Wie ver­än­dern sich unse­re Fort­bil­dungs­for­ma­te? Wel­che kul­tur­po­li­ti­schen Rah­men­be­din­gun­gen gibt es? Wie ver­än­dert sich die Kom­mu­ni­ka­ti­on auf und hin­ter der Bühne, wel­che Vor- und Nach­tei­le hat die Digi­ta­li­sie­rung im Zusam­men­spiel von Thea­ter, Ehren­amt und Gesell­schaft, wie wer­den Bar­rie­ren ab- oder auf­ge­baut? Das sind eini­ge der Fra­ge­stel­lun­gen, die the­ma­ti­siert, erör­tert und dis­ku­tiert wer­den sol­len.

Beim BDAT sind aktu­ell auf ver­schie­de­nen Ebe­nen Ver­än­de­run­gen ange­sagt. Unse­re Zeit­schrift Spiel und Bühne erscheint in gedruck­ter Form nur noch ein­mal jähr­lich. Im glei­chen Zuge wol­len wir künf­tig bei Insta­gram Theater-Geschichten erzäh­len und brin­gen neben unse­ren Web­sites www.bdat.info und www.theaterwelten.info in die­sen Tagen ein neues Homepage-Format für das Pro­jekt Land­luft 2.0 auf den Weg.
Ziel auf www.landluftzweipunktnull.de ist es, Thea­ter in länd­li­chen Räu­men öffent­li­che Prä­senz, Aus­tausch und Ent­wick­lungs­po­ten­zia­le zu ermög­li­chen. Wei­te­re digi­ta­le For­ma­te, u. a. im Podcast-Bereich, sind ange­dacht.

Das span­nungs­rei­che Thema steht auch bei unse­ren Dach­or­ga­ni­sa­tio­nen, z. B. beim Deut­schen Kul­tur­rat, der Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Senio­ren­or­ga­ni­sa­tio­nen (BAGSO), Bun­des­ver­ei­ni­gung Kul­tu­rel­le Kinder- und Jugend­bil­dung (BKJ) oder beim Bun­des­netz­werk Bür­ger­li­ches Enga­ge­ment (BBE) im Fokus, was die Debat­te zusätz­lich beför­dert.
Impul­se zum Jah­res­the­ma wer­den wir u. a. in unse­rem monat­li­chen News­let­ter, über Face­book und vor­aus­sicht­lich dem­nächst über Insta­gram geben; aber auch bei unse­ren Ver­an­stal­tun­gen hof­fen wir auf regen Aus­tausch. Zum letz­ten Quar­tal des Jah­res erwar­ten wir ein viel­schich­ti­ges Bild und wer­den das Schwer­punkt­the­ma mit Fach­bei­trä­gen sowie mit Aus­zü­gen aus den gesam­mel­ten Ein­sen­dun­gen in Spiel und Bühne ver­öf­fent­li­chen.

Schon jetzt freu­en wir uns auf Bei­trä­ge und Hin­wei­se unse­rer Mit­glieds­ver­bän­de und –büh­nen, von Thea­ter­schaf­fen­den, Digital-Natives und Digital-Immigrants. Eini­ge Bei­trä­ge wer­den wir (nur mit jewei­li­gem Ein­ver­ständ­nis) auch hier auf unse­rer Home­page in ver­öf­fent­li­chen. Machen Sie mit?!

Info & Kontakt:

Bund Deutscher Amateurtheater e.V.
Katrin Kellermann
Öffentlichkeitsreferentin
Lützowplatz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 263 985 9-16
Fax 030 263 985 9-19

kellermann@bdat.info
www.bdat.info