Archiv

Das Archiv

Archiv­ar­beit

Privat-Bühne 1893

ÜBER DAS ARCHIV

Im Archiv des Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e. V. (BDAT) wer­den Doku­men­te und Mate­ria­li­en zu der über 125jährigen Geschich­te des orga­ni­sier­ten deut­schen Amateur-theaters gesam­melt, die seit 2014 auch archi­visch erschlos­sen wer­den: Gegen­wär­tig sind es an die 900 Archiv­ver­pa­ckun­gen mit über 200.000 Blatt Unter­la­gen und man­cher­lei gegen­ständ­li­chen Archi­va­li­en. Die Erfas­sung in einer Daten­bank ist bis­lang noch nicht erfolgt. Zur Recher­che des Bestan­des ste­hen Find­bü­cher zur Ver­fü­gung.

BDAT-Archiv
Doku­men­te zu der Geschich­te des Bun­des seit sei­ner Grün­dung als „Ver­band der Privat-Theater-Vereine Deutsch­lands, Sitz: Berlin“ im Jahre 1892.

Samm­lung Hans-Günter Nagel
Die nach­ge­las­se­ne eige­ne Samm­lung des Ver­bands­chro­nis­ten Hans-Günter Nagel mit ihrem Schwer­punkt auf der His­to­rie des Dilet­tan­ten­thea­ters in Berlin vor 1892.

Norbert Radermacher-Archiv
Unter­la­gen aus dem per­sön­li­chen Archiv des ehe­ma­li­gen Verbands- und heu­ti­gen Ehren-präsidenten Norbert Rader­ma­cher zu der Geschich­te des Welt-Kindertheater-Festes in Lin­gen (Ems) von 1990 bis 2010.

Foto­ar­chiv
Annä­hernd 10.000 vor allem ana­lo­ge Auf­nah­men zu Ereig­nis­sen des natio­na­len und inter-nationalen Ama­teur­thea­ters, die z. T. aus den Nach­läs­sen ver­schie­de­ner Verbandspersön-lichkeiten stam­men.

Zeit­schrif­ten­ar­chiv
Die his­to­ri­schen Ver­bands­pe­ri­odi­ka Privat-Bühne, Das Volksbühnenspiel, Volksspielkunst und Volks-Bühnen-Warte, die der­zei­ti­ge Ver­bands­zeit­schrift Spiel & Bühne und wei­te­re Titel des natio­na­len und inter­na­tio­na­len Ama­teur­thea­ter­ge­sche­hens sowie zum pro­fes­sio­nel­len Thea­ter und zu den Berei­chen Kul­tur, Bil­dung, Sozia­les und Poli­tik wer­den hier archi­viert.

Pla­kat­ar­chiv
Pla­ka­te zu Fes­ti­vals, Ver­bands­ver­an­stal­tun­gen und wei­te­ren Ereig­nis­sen des Amateur-theaterlebens wer­den ergänzt durch eine klei­ne Samm­lung von Pla­ka­ten zu Auf­füh­run­gen des japa­ni­schen Ama­teur­thea­ters, die dem per­sön­li­chen Archiv Norbert Rader­ma­chers ent­stammt.

Samm­lung der AT-Memorabilia
Gegen­ständ­li­che Erin­ne­rungs­stü­cke des natio­na­len wie auch inter­na­tio­na­len Ama­teur­thea­ters, die dem BDAT über­reicht wor­den sind.

AITA/IATA Archi­ve
Viel­spra­chi­ge Doku­men­te zu der Geschich­te der 1952 in Brüs­sel gegrün­de­ten Inter­na­tio­na­len Ama­teur­thea­ter­ver­ei­ni­gung „Asso­cia­ti­on Inter­na­tio­na­le du Théât­re Amateur/International Ama­teur Thea­t­re Asso­cia­ti­on“ (AITA/IATA), deren Mit­glied der BDAT seit 1967 ist.

VINETA-Archiv
Mate­ria­li­en zu der Geschich­te der über 100 Jahre alten Ber­li­ner Amateurtheater-Bühne „VINE­TA 1900”, die als eine der ältes­ten Mit­glieds­büh­nen eng mit der Geschich­te des BDAT ver­bun­den ist.

EDERED-Archiv (Der Bestand soll noch erschlos­sen wer­den)
Das Teil­ar­chiv des „European Drama Encoun­ter“ (EDE­RED)

Das Archiv des Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e. V. (BDAT) ist nur nach tele­fo­ni­scher bzw. E-Mail-Anmeldung zu den Öff­nungs­zei­ten zugäng­lich. Detail­lier­te Anga­ben über das ange­streb­te Recher­che­ziel und die gesuch­ten Mate­ria­li­en erleich­tern es uns, ent­spre­chen­de Archi­va­li­en im Vor­feld her­aus­zu­su­chen und zeit­ge­nau bereit­zu­stel­len. Vor Ort gibt es vier Lese- und Arbeits­plät­ze, es ist ein WLAN-Zugang für Archiv­nut­zer vor­han­den, und es besteht die Mög­lich­keit, Repro­duk­tio­nen anfer­ti­gen zu las­sen.

Es gilt die Archiv­ord­nung des BDAT.

Mon­tag und Don­ners­tag
10.30 bis 15.00 Uhr (ab Janu­ar 2020)

Info & Kontakt:

Bund Deutscher Amateurtheater e.V.
Reet Schmidt
Archiv & Bibliothek
Lützowplatz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 26398590

archiv@bdat.info
www.bdat.info