Geschich­te,
Kul­tur & Bil­dung

Bun­des­ar­beits­kreis

Erste Ver­bands­zeit­schrift 1893
BDAT Archiv

Thea­ter ist Leben – Thea­ter ist Geschich­te

Wer sind wir – wo kom­men wir her?

Thea­ter wird seit Mensch­heits­ge­den­ken gespielt.

Der Bun­des­ar­beits­kreis „Geschich­te, Kul­tur und Bil­dung“ wurde 2015 gegrün­det und ist eine Ein­rich­tung des Bun­des Deut­scher Ama­teur­thea­ter e. V. Die Mit­glie­der wer­den von der Bun­des­ver­samm­lung beru­fen.

// Der Bun­des­ar­beits­kreis (BAK) will die Geschich­te des nicht­pro­fes­sio­nel­len Thea­ters Deutsch­lands sicht­bar wer­den las­sen.

// Die Arbeit des BAK zielt auf die Stär­kung des Geschichts­be­wusst­seins in der Gesell­schaft und bei den Mit­glie­dern des Bun­des Deut­scher Ama­teur­thea­ter.

// Der Bun­des­ar­beits­kreis unter­stützt alle Bestre­bun­gen zur Erfor­schung der Geschich­te des nicht­pro­fes­sio­nel­len Thea­ters und zu deren Archi­vie­rung.

// Er strebt die Zusam­men­ar­beit mit Hoch­schu­len, Ein­rich­tun­gen, Ver­ei­nen und Part­nern an, die an die­sem The­men­kom­plex arbei­ten.

Karl Uwe Baum // Rade­beul (Sach­sen)

Gelern­ter Mau­rer, Kran­ken­pfle­ger a. D., Rent­ner. Seit 2015 Spre­cher des Bun­des­ar­beits­krei­ses „Geschich­te, Kul­tur und Bil­dung“ und Prä­si­di­ums­mit­glied des Bun­des Deut­scher Ama­teur­thea­ter e.V. Bis 2013 Vor­sit­zen­der des Lan­des­ver­ban­des Ama­teur­thea­ter Sach­sen e.V. Mit­ar­beit an der Publi­ka­ti­on „Auf der Scene. Gesich­ter des nicht­pro­fes­sio­nel­len Thea­ter in Sach­sen von 1500 bis 2000.“

Gerd Koch // Berlin

Dr. phil., Dipl.-Päd., Außen­han­dels­kauf­mann, pen­sio­nier­ter Pro­fes­sor für Theo­rie und Pra­xis der Sozia­len Kul­tur­ar­beit (Thea­ter) und wis­sen­schaft­li­cher Lei­ter des Master-Studiengangs Bio­gra­fi­sches und Krea­ti­ves Schrei­ben an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin; Vor­stands­mit­glied der BAG Spiel und Thea­ter e. V. (Han­no­ver) und der Gesell­schaft für Sinn und Form e. V. (Berlin); 1985 Mit­be­grün­der der Zeit­schrift für Thea­ter­päd­ago­gik.

Franz-Josef Wit­ting // Pader­born (Nordrhein-Westfalen)

Dipl. Inge­nieur (Ver­mes­sung) im Ruhe­stand, seit sei­nem 9. Lebens­jahr im Ama­teur­thea­ter aktiv. 1974 Begrün­der des „thea­ter der jugend“ unter dem Dach der Hei­mat­büh­ne Pader­born. Lang­jäh­ri­ger Vor­sit­zen­der des Ama­teur­thea­ter­ver­ban­des Nordrhein-Westfalen; Vize­prä­si­dent im BDAT (2000 bis 2012), Initia­tor und Aus­rich­ter der Thea­ter­ta­ge Euro­päi­scher Kul­tu­ren. Viel­fäl­ti­ges Enga­ge­ment für den inter­na­tio­na­len Thea­ter­aus­tausch.

Peter Herborg// Hager­marsch (Nie­der­sach­sen)

Mit­ar­bei­ter im Con­trol­ling der Kreis­volks­hoch­schu­le Nor­den gGmbH und Dozent für Thea­ter­se­mi­na­re und Sprach­un­ter­richt.  Mit­glied im Ver­ein Bad Arol­sen Com­pa­ny – Thea­ter und Kul­tur – in Bad Arol­sen sowie der „Thea­ter­kunst Aurich“ . Vize­prä­si­dent im Ver­band hes­si­scher Ama­teur­thea­ter e. V. Regio­na­le Zustän­dig­keit: Nie­der­sach­sen, Hes­sen, Thü­rin­gen und Rheinland-Pfalz

 

Als gebo­re­nes Mit­glied ver­tritt Ste­phan Schnell, Refe­rent für Bil­dung und Inter­na­tio­na­les im BDAT, die Geschäfts­stel­le.

» www.amateurtheater-historie.de
Diese Web­sei­te möch­te ein leben­di­ges Podi­um bie­ten, auf dem unter ande­rem Bei­trä­ge zur Geschich­te des Ama­teur­thea­ters ver­öf­fent­licht wer­den kön­nen. Eben­so wer­den Hin­wei­se zu Publi­ka­tio­nen und sons­ti­gen Quel­len auf­ge­nom­men; der Aus­tausch von Infor­ma­tio­nen soll beför­dert wer­den.

Auf­ar­bei­tung der säch­si­schen Ama­teur­thea­ter­ge­schich­te

Auf­ar­bei­tung der säch­si­schen Ama­teur­thea­ter­ge­schich­te

Karl Uwe Baum erhielt För­der­preis für Hei­mat­for­schung // Berlin, Dres­den, 25. Novem­ber 2020 // Im Novem­ber wurde Karl Uwe Baum mit dem Säch­si­schen För­der­preis für die Erstel­lung und Pfle­ge der Inter­net­sei­te zur Geschich­te des säch­si­schen …  mehr › …  mehr ›

Künst­ler­so­zi­al­ab­ga­be 2021 steigt // BDAT setzt AV fort

Künst­ler­so­zi­al­ab­ga­be 2021 steigt // BDAT setzt AV fort

// Berlin, 19.11.2020 // Unter­neh­men, die künst­le­ri­sche oder publi­zis­ti­sche Leis­tun­gen in Anspruch neh­men und ver­wer­ten, müs­sen unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen die Künst­ler­so­zi­al­ab­ga­be bezah­len. Aktu­ell beträgt der Abga­ben­satz 4,2 Pro­zent. Zum 1. Janu­ar 2021 wird die Künst­ler­so­zi­al­ab­ga­be …  mehr › …  mehr ›

„Lock­down light“ – State­ment zur aktu­el­len Situa­ti­on und zum lang­fris­ti­gen Erhalt der Ama­teur­thea­ter

„Lock­down light“ – State­ment zur aktu­el­len Situa­ti­on und zum lang­fris­ti­gen Erhalt der Ama­teur­thea­ter

// Berlin, 05.11.2020 // Der Vor­hang zu, die Tore weit geschlos­sen: was in bis­he­ri­gen Jah­ren stets eine Hoch­sai­son der Spiel­zeit war, bleibt in die­sem Novem­ber Leer­stel­le. Auch die über 2.500 Ama­teur­thea­ter müs­sen alle Vor­stel­lun­gen für …  mehr › …  mehr ›

Info & Kontakt:

Bund Deutscher Amateurtheater e.V.
Darina Startseva
Internationales
ISI/ISA-Förderung
BAK Geschichte, Kultur und Bildung
Lützowplatz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 2639859-18
Fax 030 263 98 59 -19

startseva@bdat.info