Veranstaltungstipp

2729Sep // 18
Preisträgerfestival, 05. Februar 2018 Bewerbungsschluss

amarena 2018

Der Deut­sche Ama­teur­thea­ter­preis ist eine Aus­zeich­nung, die an Thea­ter­grup­pen und Thea­ter­ma­cher für Insze­nie­run­gen in unter­schied­li­chen Gen­res ver­ge­ben wird. Prä­miert wird dabei die künst­le­ri­sche Leis­tung im ehren­amt­li­chen kul­tu­rel­len Enga­ge­ment. Ent­schei­dend für die Aus­wahl ist, dass die Preis­trä­ger mit ihrer künst­le­ri­schen Arbeit exem­pla­ri­sch für das aktu­el­le deut­sche Ama­teur­thea­ter ste­hen und gleich­zei­tig weg­wei­send und impuls­ge­bend für die Ama­teur­thea­ter­ar­beit sind.
Ziel ist es, die hohe Qua­li­tät und die Viel­falt des Ama­teur­thea­ters einer brei­ten Öffent­lich­keit vor­zu­stel­len und über die künst­le­ri­sche Refle­xi­on den gesell­schaft­li­chen Dis­kurs anzu­re­gen. Gleich­zei­tig soll über das Instru­ment des Preis­wett­be­werbs auch die Qua­li­täts­dis­kus­si­on inner­halb des Ama­teur­thea­ters in das Zen­trum gerückt wer­den.

2018 schreibt der BDAT zum fünf­ten Mal den bun­des­wei­ten dotier­ten Preis für die Spar­ten Schau­spiel, Kinder- und/oder Jugend­thea­ter, Senio­ren­thea­ter, Offe­ne Thea­ter­for­men und Gesamt­wir­ken eines Ama­teur­thea­ters aus.
Die Jury setzt sich aus Exper­tin­nen und Exper­ten des Thea­ters und der Thea­ter­päd­ago­gik zusam­men. Die Gewin­ner wer­den vom 27. bis 29. Sep­tem­ber 2018 nach Leip­zig (Sach­sen) ein­ge­la­den, um ihre preis­ge­krön­ten Insze­nie­run­gen vor­zu­stel­len und die Aus­zeich­nun­gen ent­ge­gen zu neh­men. Koope­ra­ti­ons­part­ner sind der Lan­des­ver­band  Ama­teur­thea­ter Sach­sen e.V., das Cen­tre of Com­pe­ten­ce for Thea­t­re an der Uni­ver­si­tät Leip­zig (CCT), das Lan­des­bü­ro Dar­stel­len­de Küns­te Sach­sen e.V. sowie WERK 2 – Kul­tur­fa­brik und die Cammerspiele Leip­zig.

Die detail­lier­te Aus­schrei­bung, Erläu­te­run­gen zu den Spar­ten und das Bewer­bungs­for­mu­lar ste­hen hier.

Kon­takt: BDAT, Ulri­ke Strau­be, Lüt­zow­platz 9, 10785 Berlin, Fon 030 2639859-17, amarena@bdat.info.

 

Der Wettbewerb wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und weiteren Förderern.

‹‹ zurück