Fes­ti­vals inter­na­tio­nal

Über­bli­ck

Wir geben Ihnen hier einen Über­bli­ck, wel­che inter­na­tio­na­len Fes­ti­vals in Deutsch­land ange­bo­ten wer­den. Für Rück­fra­gen kon­tak­tie­ren sie die jewei­li­gen Ver­an­stal­ter oder den Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e. V. (BDAT).

Inter­na­tio­na­le Fes­ti­vals in Deutsch­land

Seit 1988 fin­det die­ses Fes­ti­val im Jugend­haus in Fell­bach (Baden-Württemberg) statt. Im Mit­tel­punkt steht jun­ges Thea­ter, dar­ge­bo­ten von Ama­teu­ren und pro­fes­sio­nel­len Grup­pen in einer anre­gen­den Mischung.

Wir bie­ten jun­gen und jugend­li­chen Thea­ter­grup­pen die Mög­lich­keit, ihre Arbeit einem inter­na­tio­na­len Publi­kum zu prä­sen­tie­ren. The­men, Sti­len, Metho­den und Spra­chen sind keine Gren­zen gesetzt. Bei der Aus­wahl der Stü­cke ach­ten wir dar­auf, dass sie sich auch in frem­der Spra­che ver­ste­hen und erschlie­ßen las­sen. Die BUNTE BÜHNE ver­steht sich als Ort der inter­na­tio­na­len Begeg­nung und des inter­kul­tu­rel­len Aus­tau­sches, und die gemein­sa­me Ebene und Spra­che ist selbst­ver­ständ­li­ch Thea­ter.

Ter­minan­kün­di­gung:

6. bis 12. Dezem­ber 2017

Infos / Aus­schrei­bung / Kon­takt:

Jugend­haus Fell­bach e.V.
Ess­lin­ger Stra­ße 100
70734 Fell­bach
Fon +49 (0)711 95791416
Fax +49 (0)711 5780884
info@theaterimpolygon.de
www.bunte-buehne.de

Seit 1995 rich­tet der Freie Theaterverein Heidelberg e. V. in Koope­ra­ti­on mit dem Theater im Romanischen Keller und dem Kulturhaus Karlstorbahnhof e. V. Die HEI­DEL­BER­GER THEA­TER­TA­GE aus. Das Fes­ti­val, das als regio­na­les Thea­ter­tref­fen begann, genießt heute im gesam­ten deutsch­spra­chi­gen Raum einen her­aus­ra­gen­den Ruf und wird, trotz beschei­de­ner finan­zi­el­ler Mit­tel, zu den „wich­ti­gen Fes­ti­vals“ für Frei­es Thea­ter in Deutsch­land gezählt. Seit 1997 wird im Rah­men des Fes­ti­vals der HEI­DEL­BER­GER THEA­TER­PREIS ver­lie­hen. Aus­ge­zeich­net wer­den damit Freie Sprechtheater-Produktionen, die durch ein hohes Maß an Inno­va­ti­on, Ide­en­reich­tum und Mut dazu ange­tan sind, dem Frei­en Schau­spiel neue Impul­se zu geben.

Ein Haupt­an­lie­gen der THEA­TER­TA­GE ist der Aus­tau­sch und die Ver­net­zung zwi­schen den ver­schie­de­nen Thea­ter­schaf­fen­den. Des­halb rich­tet sich das Fes­ti­val sowohl an pro­fes­sio­nel­le Ensem­bles wie auch an Ama­teu­re. Das Fes­ti­val bie­tet ein Forum für neue Impul­se, For­men und Wege inner­halb des Frei­en Thea­ters und ist in die­sem Zusam­men­hang zu einem Impuls­ge­ber gewor­den, auf dem sich immer wie­der neue Trends ent­de­cken las­sen. Die Viel­zahl der jeweils ein­ge­reich­ten Bewer­bun­gen aus dem In- und Aus­land bestä­tigt die ste­tig wach­sen­de Bedeu­tung der HEI­DEL­BER­GER THEA­TER­TA­GE.

Die krea­ti­ven Impul­se, die jähr­li­ch durch die THEA­TER­TA­GE frei­ge­setzt wer­den, haben einen ent­schei­den­den Anteil an der Wei­ter­ent­wick­lung der „hei­mi­schen“ Thea­ter­sze­ne. Dem­entspre­chend strebt der Aus­rich­ter eine ste­ti­ge und kon­se­quen­te Wei­ter­ent­wick­lung des Fes­ti­vals an. So haben sich in den letz­ten Jah­ren neben Grup­pen aus dem gesam­ten Bun­des­ge­biet zahl­rei­che deutsch­spra­chi­ge Ensem­bles aus der Schweiz, aus Öster­reich, Bel­gi­en und Ita­li­en bewor­ben, um ihre Arbei­ten auf die­sem Fes­ti­val zu prä­sen­tie­ren. Ziel des Aus­rich­ters ist es, die Thea­ter­ta­ge kon­se­quent zum eta­blier­ten Treff­punkt der deutsch­spra­chi­gen Frei­en Sprechtheater-Ensembles im euro­päi­schen Raum wei­ter zu ent­wi­ckeln.

Ter­minan­kün­di­gung:

24. Okto­ber bis 5. Novem­ber, 2017

Bewer­bungs­schluss:

31. März 2017

Kon­takt / Aus­schrei­bung / Kon­takt:

Frei­er Thea­ter­ver­ein Hei­del­berg e. V.
c/o Mat­thi­as Paul
Am Karls­tor 1
69117 Hei­del­berg
Fon: +49 (0)6221 978928
Fax: +49 (0)6221 978931
Mail: tikk@karlstorbahnhof.de
Home­page: www.theaterverein-hd.de

Inspi­riert vom Auf­ent­halt des Akti­ons­thea­ter Don­z­dorf e.V. bei einem inter­na­tio­na­len Fes­ti­val im japa­ni­schen Yoko­ha­ma zwei Jahre zuvor, fand 1991 erst­mals das Inter­na­tio­na­le Thea­ter­fes­ti­val Don­z­dorf statt. Im Jahr 2018 fei­ert es mit sei­ner zehn­ten Aus­ga­be ein Jubi­lä­um. Alle drei Jahre wird das klei­ne Don­z­dorf, mit­tig zwi­schen Stutt­gart und Ulm am Fuße der Schwä­bi­schen Alb gele­gen, für fünf Tage im Mai zum Zen­trum der (Theater-) Welt. Zwi­schen zehn und fünf­zehn Grup­pen aus der gesam­ten Welt kom­men in Don­z­dorf zusam­men, zei­gen ihre aktu­el­len Insze­nie­run­gen, dis­ku­tie­ren die gegen­wär­ti­ge Lage der Welt und der Kunst in ihr, kom­men ins Gespräch, ver­ein­ba­ren Koope­ra­tio­nen, schlie­ßen Freund­schaf­ten, und fei­ern gemein­sam. Zuletzt waren regel­mä­ßig Grup­pen aus Afri­ka, Asien und Euro­pa ver­tre­ten, Beschrän­kun­gen im Bezug auf die Her­kunfts­län­der gibt es jedoch nicht.

Cha­rak­te­ris­ti­sch für das ITF ist eine ganz beson­de­re Atmo­sphä­re: kri­ti­sch hin­ter­fra­gend, welt­of­fen, und fami­liär zugleich. Das hat meh­re­re Grün­de: Zunächst sind die Wege zwi­schen Spiel­stät­ten, Gas­tro­no­mie und Unter­brin­gung sehr kurz, sodass alle am Fes­ti­val Betei­lig­ten viel Zeit vor Ort mit­ein­an­der ver­brin­gen kön­nen. Zwi­schen den Stü­cken kom­men die Gäste und das loka­le Publi­kum im soge­nann­ten „Thea­ter­ca­fé“ zur Ruhe, das das Aktionstheater-Team wäh­rend des Fes­ti­vals selbst betreibt: Hier gibt es Kaf­fee und Kuchen, und wer möch­te sitzt nach Pro­gramm­ende abends hier zusam­men oder fei­ert mit alten und neuen Freun­den. Jeden Mor­gen dis­ku­tie­ren hier außer­dem ein Fach­gre­mi­um, die Fes­ti­val­teil­neh­me­rIn­nen und das inter­es­sier­te Publi­kum über die tags zuvor gese­he­nen Stü­cke. Prei­se ver­leiht das ITF keine. Auch auf Work­shops wird i.d.R. ver­zich­tet – Ziel ist es, dass alle Gäste sämt­li­che Stü­cke sehen kön­nen.

Jede Aus­ga­be des ITF steht unter einem ande­ren inhalt­li­chen Motto, das jeweils die gegen­wär­ti­ge Welt­la­ge kom­men­tiert. Das Motto – zuletzt etwa „Stark im Aus­tau­sch“ – wird in den mor­gend­li­chen Dis­kus­sio­nen auf­ge­grif­fen und unter­streicht das Ethos und die gesell­schaft­li­che Signal­wir­kung des Fes­ti­vals, hin zu Tole­ranz, Akzep­tanz, Neu­gier­de, Zusam­men­ar­beit und Welt­of­fen­heit. Es schränkt jedoch nicht die Inhal­te der Stü­cke ein, die gezeigt wer­den kön­nen.

Aus­rich­ter:

Stadt Don­z­dorf und Akti­ons­thea­ter Don­z­dorf e.V.

Ter­minan­kün­di­gung:

Inter­na­tio­na­les Thea­ter­fes­ti­val Don­z­dorf
09. bis 13. Mai 2018

Bewer­bungs­schluss für Thea­ter­grup­pen:

16. August 2017

Kon­takt / Aus­schrei­bung / Infos /:

Rapha­el Wohl­fahrt, Künst­le­ri­scher Lei­ter Akti­ons­thea­ter Don­z­dorf e.V. raffi.wohlfahrt@hotmail.de
www.aktionstheater.de
Das offi­zi­el­le Bewer­bungs­for­mu­lar wird in Kürze hoch­ge­la­den.

Fried­richs­ha­fen am Boden­see

Die Thea­ter­ta­ge am See sind eines der größ­ten Fes­ti­vals im euro­päi­schen Ama­teur­thea­ter­raum und fin­den seit 1984 jähr­li­ch in der Woche vor Ostern statt. Jedes Jahr steht das Fes­ti­val unter einem bestimm­ten Motto. Das Fes­ti­val wen­det sich an Thea­ter­grup­pen und Inter­es­sier­te aus der Regi­on Boden­see, Baden Würt­tem­berg, Deutsch­land, Euro­pa und aus aller Welt.

Im Rah­men des Fes­ti­vals tref­fen sich auch Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter von inter­na­tio­na­len Thea­ter­ver­bän­den des deutsch­spra­chi­gen Ama­teur­thea­ters, u. a. aus Öster­reich, Südtirol/Italien und der Schweiz. Der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e. V. ist neben wei­te­ren Orga­ni­sa­tio­nen Koope­ra­ti­ons­part­ner die­ser Ver­an­stal­tung.

Ver­an­stal­tungs­ort:

Bodensee-Schule St. Mar­tin Fried­richs­ha­fen

Bewer­bungs­schluss all­jähr­li­ch:

25. Novem­ber

Ter­minan­kün­di­gung:

03. bis 09. April 2017

Infos / Aus­schrei­bung / Kon­takt:

För­der­ver­ein THEA­TER­TA­GE AM SEE Fried­richs­ha­fen e.V.
Post­fach 2946
88023 Fried­richs­ha­fen
Fon + 49 7541 9216-32/33
Fax + 49 7541 9216-39
Mail­kon­takt all­ge­mein: info@theatertageamsee.de
Für Thea­ter­grup­pen: auffuehrungen@theatertageamsee
Für Work­shops: kurse@theatertageamsee.de
www.theatertageamsee.de

für Freie und nicht­pro­fes­sio­nel­le Grup­pen
in Pader­born

Das Thea­ter der Jugend Pader­born rich­tet die Euro­päi­schen Thea­ter­ta­ge seit 1982 aus, ab 1996 in enger Ver­bin­dung mit dem Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter. Ein­be­zo­gen wird auch die welt­weit täti­ge Amateurtheater-Vereinigung AITA/IATA.

Die Bewer­bun­gen der Thea­ter­grup­pen erfol­gen über eine inter­na­tio­na­len Aus­schrei­bung. Eine Aus­wahl­ju­ry ent­schei­det über die Teil­nah­me am Fes­ti­val.
Die teil­neh­men­den Thea­ter wer­den ver­pflich­tet, zumin­dest mit einer Dele­ga­ti­on wäh­rend der Gesamt­dau­er der Thea­ter­ta­ge anwe­send zu sein.

Ziel der Thea­ter­ta­ge ist es, den am Fes­ti­val Betei­lig­ten mit­tels der gezeig­ten Auf­füh­run­gen einen Ein­bli­ck in die kul­tu­rel­len Eigen­hei­ten und die künst­le­ri­sche Ent­wick­lung des Thea­ters ande­rer Län­der bzw. Regio­nen zu geben. Beson­ders gern ein­ge­la­den wer­den Thea­ter­for­men, die in ihrer Art nur im Ama­teur­thea­ter oder in der Frei­en Szene exis­tie­ren. Tra­di­tio­nell sind viele ost­eu­ro­päi­sche Thea­ter­en­sem­bles ver­tre­ten.

Die Insze­nie­run­gen bil­den das Gerüst für eine künst­le­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zung in einem offe­nen Forum. Publi­kum und Gäste haben die Mög­lich­keit, nicht nur bei den Auf­füh­run­gen und Bespre­chun­gen, son­dern auch beim spe­zi­ell ein­ge­rich­te­ten Fes­ti­val­t­reff mit den Dar­stel­lern und Thea­ter­ma­chern in Kon­takt zu tre­ten.
Ein Thea­ter­fach­rat, der sich aus beson­ders erfah­re­nen Ken­nern des Ama­teur­thea­ters und/oder der frei­en Szene zusam­men­setzt, bespricht in einem öffent­li­chen Forum die ein­zel­nen Vor­stel­lun­gen gemein­sam mit den Grup­pen

Ver­an­stal­ter:

thea­ter der jugend paderborn/Heimatbühne Pader­born

Koope­ra­ti­ons­part­ner:

Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e. V. / Ama­teur­thea­ter­ver­band Nordrhein-Westfalen

Infos / Kon­takt:

www.theatertage-europaeischer-kulturen.de

15. Welt-Kindertheater- Fest, Lingen/Ems, Deutsch­land

Das Welt-Kindertheater-Fest (WKT) wurde 1990 zum ers­ten Mal ver­an­stal­tet. Die­ses welt­weit größ­te und in sei­ner Grund­idee von regional-transnationaler Begeg­nung und dem Ver­bin­den von For­schung und Pra­xis ein­zig­ar­ti­ge Thea­ter­fest von Kin­dern für Kin­der wurde seit­dem Jahr für Jahr wei­ter ent­wi­ckelt und ist auch zu einem iden­ti­täts­stif­ten­den Ele­ment der Stadt Lin­gen und der Regi­on gewor­den –  ver­weist aber in sei­ner Strahl­kraft weit über die Stadt Lin­gen hin­aus.

Es ist aus der inter­na­tio­na­len Arbeit des Thea­ter­päd­ago­gi­schen Zen­trums der Ems­län­di­schen Land­schaft e.V. (TPZ Lin­gen) her­vor­ge­gan­gen. Gegrün­det wurde das WKT von Norbert Rader­ma­cher.

In Zusam­men­ar­beit mit dem fach­spe­zi­fi­schen Welt­ver­band, dem inter­na­tio­na­len Amateurtheater-Verband AITA/IATA (Asso­cia­ti­on Inter­na­tio­nal du Théâ­tre Ama­teur / Inter­na­tio­nal Ama­teur Thea­t­re Asso­cia­ti­on) wurde seit sei­ner Grün­dung das WKT in Antalya/Türkei (1992), Kopenhagen/Dänemark (1996), Toyama/Japan (2000), Havanna/Kuba (2004), Moskau/Russland (2008) und Stratford/Kanada (2016) abge­hal­ten.

 

Alle vier Jahre kehrt das WKT an sei­nen Geburts­ort Lin­gen (Ems), Deutsch­land zurück.

Ter­minan­kün­di­gung:

22.-29. Juni 2018

Bewer­bungs­schluss:

1.November 2017

Aus­schrei­bung:

down­load pdf // Aus­schrei­bung WKT 2018

down­load pdf // Anmel­dung WKT 2018

(bitte unter Mitgliedsorganisation „BDAT Mitglied“ eintragen falls zutreffend)

 Kon­takt:

Orga­ni­sa­ti­ons­bü­ro WKT 2018

c/o TPZ Lin­gen

Uni­ver­si­täts­platz 5-6

49808 Lingen/Ems (Deutsch­land)
Fon: +49 (0)591 9166326
Fax: +49 (0)591 9166363

kontakt@weltkindertheaterfest.de
www.weltkindertheaterfest.de

Sobald wir von wei­te­ren Ver­an­stal­tern Infor­ma­tio­nen erhal­ten haben, kön­nen Sie diese hier fin­den. Zum Relaun­ch unse­rer Web­site lagen noch nicht alle Infor­ma­tio­nen vor.

Info & Kontakt:

Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter e.V.
Dari­na Start­se­va
Inter­na­tio­na­les
ISI/ISA-Förderung
BAK Geschich­te, Kul­tur und Bil­dung
Lüt­zow­platz 9 // 10785 Berlin

Fon 030 2639859-18
Fax 030 263 98 59 -19

startseva@bdat.info